Übersicht
Hier finden Sie einen Überblick über bisherige StolperKunst-Produktionen. Über den Link erfahren Sie mehr über die jeweilige Produktion. 4. Mai 2021 „Familienabend“  – Zwei Hörstücke zu Hannelore Marx und Käthe Löwenthal 10. Dezember 2020 „Völker der Erde“ – Literarische Entgegnungen zur Sprache der NS-Justiz ab September 2020 StolperBlick – StolperKunst in Coronazeiten 4. November 2019 […]
Familienabend – Zwei Hörstücke zu Hannelore Marx und Käthe Löwenthal
Eine der erfolgreichsten StolperKunst-Produktionen sind die „Familienabende“ von LOKSTOFF! – Theater im öffentlichen Raum. LOKSTOFF!  schreibt: „Normalerweise sind wir an unseren Familienabenden zu Gast bei den Menschen, die heute in den Wohnungen leben, vor deren Haustür ein Stolperstein verlegt wurde. Nun haben wir die Familienabende von Hannelore Marx und Käthe Löwenthal für Sie aufgenommen, um auf diese Weise die Geschichten, Schicksale […]
„VÖLKER DER ERDE“ – Literarische Entgegnungen zur Sprache der NS-Justiz
Ein Hörstück mit Gedichten, Liedern und Theater von Paul Celan, Nelly Sachs und Bertolt Brecht in der Gegenüberstellung mit Dokumente aus den Akten des Oberreichsanwalts beim Volksgerichtshof von 1944 Die Sprache: rau, roh, verfälschend, verletzend. Lieder verführend, manipulierend. Kein neues Phänomen. Der Buchbinder Adolf Gerst hatte sich kritisch gegenüber der nationalsozialistischen Politik geäußert, wurde von Kollegen […]
StolperBlick – StolperKunst in Coronazeiten
Viele verschiedene Vorhaben im Rahmen unseres StolperKunst-Projektes wurden durch die Corona- Pandemie jäh unterbrochen. Doch gerade auch in diesen Zeiten wollen wir mit StolperKunst präsent bleiben. Daher laden wir ein zum Kunstprojekt „Stolper Blick“ Die Idee: Künstler*innen begegnen einem konkreten Stuttgarter Stolperstein oder einem anderen Ort, der in Stuttgart an die Verfolgungen in der NS-Zeit […]
Erinnerung an Familie Feigenbaum
Am 4. November 2019 wurden in Zuffenhausen in der Franklinstraße 24 vier Stolpersteine für Angehörige der Familie Feigenbaum verlegt. Mehrere Schulklassen des Eschbachgymnasiums und der Berta von Suttner Gemeinschaftsschule  beteiligten sich an der Gestaltung der Verlegungsaktion. Die Künstlerinnen Anne von der Vring und Rike Kohlhepp gaben der Feier mit ihrem StolperKunst-Beitrag eine besondere Bedeutung. Rike […]
Brüche in der Biographie
Eine Erinnerung für die Zukunft Diese Performance wird vom Jugendensemble von LOKSTOFF! umgesetzt. Sie setzt sich mit Flucht, Deportation und Entwurzelung auseinander. Den Ausgangspunkt bilden Kinderskulpturen von Dora Várkonyi, selbst eine Flüchtende im Europa des 20. Jahrhunderts. Als Texte kommen Tagebuchfragmente von Dora Várkonyi und junger Darsteller zur Sprache, die von Flucht berichten. Außerdem werden […]
Julius Baumann bleibt sich treu
Ein Theaterprojekt erinnert an den jüdischen Kickers-Schiedsrichter Von Schauspieler und Theaterpädagoge Manoel Tavares angeleitet, haben Schüler*innen des Berufskollegs der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule seit Dezember 2018 dieses Stück erarbeitet. Im Mittelpunkt steht das Schicksal des jüdischen Stuttgarters Julius Baumann. An ihn erinnert ein Stolperstein in der Eberhardstraße 35. Baumann war in den 20er und frühen 30er Jahren als […]
„Familienabend“ für Schulklassen
Dank der Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung und die LBBW Stiftung hat LOKSTOFF jetzt die Möglichkeit den „Familienabend“ in Kooperation mit dem Hotel Silber kostenfrei für Schulklassen anbieten zu können. Informationen zum Projekt „Familienabenmd“ finden Sie hier: Aus der Ankündigung: „Beginnend am Stolperstein der Familie Kahn in der Stitzenburgstr. 17 begeben wir uns gemeinsam auf […]
Tage vor Kriegsende ermordet
Eugen Spilger verweigert sich weiterem Gemetzel Von der Zukunftswerkstatt Zuffenhausen initiiert, veranstalteten Schüler*innen der Klasse 9a der Berta-von-Suttner-Schule am 8.Mai 2019 – dem Jahrestag des Kriegsendes – ein Straßentheater. Regie führte Anne-von der Vring. Das Schicksal von Eugen Spilger sollte in Erinnerung gerufen werden. Er war wenige Tage vor Kriegsende erschossen wurde, weil er in […]
Back To Top