Kategorie: Dokumentation

Dokumentation Produktionen

Familienabend

Eine Erinnerung für die Zukunft! Stolpersteine sind das größte dezentrale Mahnmal der Welt. Sie verbinden Vergangenheit und Gegenwart; denn die Menschen, an sie erinnern, lebten in den Häusern, die auch heute noch das Stadtbild prägen und das Zuhause von Menschen sind. Bald gibt es keine Zeitzeugen mehr, und die Täterrolle der Deutschen droht in Vergessenheit […]

Dokumentation

Stolperkunst am „Elly“

Ein Projekt zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht „Die Geschichte hat mich zum Nachdenken gebracht. Es ist sehr wichtig, dass niemand ausgegrenzt wird. Egal wie er oder sie aussieht oder was er oder sie für eine Religion hat oder ob einer behindert ist. Jeder hat das Recht gleich behandelt zu werden und ich denke, das ist […]

Dokumentation Rückblick

Einkaufsmeile wird zur Bühne

Stolpersteinverlegung auf Stuttgarts Königstraße Mitten im Einkaufstrubel hielten Passanten inne und blieben interessiert stehen, als am 15. November 2018 der Aktionskünstler Gunter Demnig vor dem Geschäftshaus Königstraße 19B einen Stolperstein verlegte. Das Kleindenkmal erinnert an Aron Rothschild , der 1942 nach Theresienstadt deportiert und wenig später in Treblinka ermordet wurde. Durch StolperKunst gewannen Julianna Herzberg und […]

Dokumentation

Komm, schöner Tod

Kindereuthanasie in Stuttgart Das eine ist ein Skandal: Der Tod von Gerda Metzger, die mit drei Jahren im Stuttgarter Kinderkrankenhaus der Kindereuthanasie zum Opfer fiel. Das Stück erzählt ihre Geschichte. Das andere ist gängige Praxis, auch davon handelt das Stück, von der Möglichkeit bereits pränatal körperliche und geistige Behinderungen zu diagnostizieren und sich entsprechend zu […]

Dokumentation Produktionen

Schweigen ist Silber – im Theater tri-bühne

Ein vergnüglicher Varieté-Abend, Unterhaltung und Zerstreuung, bunt gemischte Künstler, Artisten und Musik. Alles ist prächtiges Amüsement. Doch Zweifel kommen auf. Ist das Realität, was man auf der Bühne miterlebt? Oder wird man als Zuschauer Zeuge der inneren Gedankenwelt jener jungen Frau, die immer wieder in Erscheinung tritt, sich aber an einem Ort befindet, der unmöglich […]

Dokumentation Produktionen

Ausstellung „Kinder, wir machen einen Ausflug!“

Die Malerin Mechtild Schöllkopf-Horlacher beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit dem Schicksal im Nationalsozialismus verfolgter Kinder. Daraus sind Bilder entstanden, die an die Opfer von Izieu, von Irsee, vom Bullenhuser Damm, aus Mulfingen, aus Rexingen und aus Stuttgart erinnern. Diesem grausigen und traurigen Sujet setzt die Malerin Zartheit in der Darstellung entgegen, weiche Konturen, Pastellfarben. […]

Dokumentation Produktionen

Bis zum letzten Tanz

Studierende widmen Suse Rosen ein Stück Ende der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts tanzt sich eine junge Frau aus Dresden in die Herzen des Stuttgarter Theaterpublikums: Susanne Rosenthal alias Suse Rosen, an die ein Stolperstein in der Werastraße 9 erinnert. Mit 17 Jahren als „traumzarte Elfengestalt“ gefeiert, werden ab 1933 ihre Auftritte als „übles Spiel“ […]

Dokumentation Produktionen

Performance bei der Benennung der Else-Josenhans-Straße

Am 29. September 2017 wurde die Straße hinterm Hotel-Silber in Else-Josenhans-Straße umbenannt. ElseJosenhans war im Hotel Silber in den letzten Kriegstagen von der Gestapo ermordet worden. Die Feier wurde akzentuiert durch eine StolperKunst-Performance von zwei Schauspielerinnen des Theaters Lockstoff mit einer Keramikfigur der Künstlerin Dora Varkony. Einen ausführlichen Bericht über die Feier mit Informationen zum […]

Dokumentation Produktionen

„Unerwünscht!“

Flucht von Stuttgart Ost auf die Balearen und nach Kolumbien Der Journalist José Miguel López hat die Geschichte der Verfolgung recherchiert, die nach Ibiza und Mallorca geflüchtete deutsche Juden erlitten haben. In seinem Buch „Unerwünscht!“ beschreibt er den Versuch der Gestapo, ihre Auslieferung zu erreichen, die anschließende Verfolgung durch das Franco-Regime und die zuletzt unausweichliche […]

Dokumentation

Schauspielhaus Stuttgart

05. Juni 2016. Zwerland. Eine Frau, ein Dorf im langen Schatten der Hakenkreuzfahne. Szenische Lesung mit Gabriele Hintermaier und Boris Burgstaller. Einrichtung: Peter Britz. Zwerland von Barbara Knodel erinnert an das düstere Kapitel eines Dorfes in der Nazizeit, das so oder ähnlich an vielen Orten aufgeschlagen werden könnte. Im Mittelpunkt des Buchs steht Lena Schaible […]

Back To Top